Mittwoch, 10. Dezember 2014

Winterhaut · Pflege für's Gesicht



Gerade im Winter wird unsere Haut sehr strapaziert. Der eisige Wind hinterlässt seine Spuren, die Heizungsluft trocknet unsere Haut aus und bei Minusgraden hat man das Gefühl unsere Haut lässt gar keine Bewegung mehr zu. Kurz gesagt: Im Winter benötigt unsere Haut mehr Pflege den jäh. Gerade das Gesicht wird am meisten belastet, da wir es ja nicht so gut Schützen können wie andere Körperteile. Deswegen möchte ich euch heute meine Favoriten für gestresste Winterhaut vorstellen.

Mehr ist mehr... gerade im Winter greife ich gerne auf eine reichhaltigere Tagescreme zurück, da meine normale einfach nicht mehr ausreicht, um meiner Haut genug Feuchtigkeit zu spenden. Da ich dieses Jahr einen Adventskalender von Dr. Hauschka bekommen habe, konnte ich gleich mal die Rosen Tagescreme testen. Und ich muss sagen, für den Winter ist sie wirklich klasse. Die Textur ist etwas fester und sie spendet wirklich viel Feuchtigkeit. Aber bei diesen Temperaturen eignet sie sich perfekt als Grundlage für mein Make-Up. Einer meiner neusten Favoriten.

Spröde Lippen adé... durch die Heizungsluft werden besonders die Lippen beansprucht. Ich merke immer wieder, wie schnell sie austrocknen, egal wie viel ich trinke. Durch die trockene Luft, haben die Lippen keine Chance. Doch mit dem Lippenpflegestift von Elizabeth Arden habe ich der Heizungsluft den Kampf angesagt. Die Lippenpflege hinterlässt einen schützenden Film auf den Lippen und bringt sie zum Glänzen. 

Auf die Augen... meine kleinen Augenfältchen sind gerade zu dieser Jahreszeit besonders trocken und empfindlich. Hier setzt sich gerne mal Make-Up ab oder die trockene Haut ist sehr gereizt. Deswegen verwende ich für die Augen am Abend immer die Eight Hour Cream von Elizabeth Arden. Diese Creme ist wirklich sehr reichhaltig und fettig. Ich würde euch nicht empfehlen sie im gesamten Gesicht aufzutragen. Aber für die Augen und auch für die Lippen ist sie eine echte Geheimwaffe. Am nächsten Morgen ist von Trockenheit nichts mehr zu sehen. Versprochen!

Einmal einölten, bitte... lange habe ich mich nicht an Gesichtsöle heran getraut, weil ich finde, dass meine Haut auch so oft ölig genug ist. Wir ihr wisst habe ich ja mit Unreinheiten zu kämpfen und letzten habe ich einen Bericht darüber gelesen, dass Öle die Talgproduktion, wodurch Pickel und Mitesser entstehen, regulieren können. Deswegen habe ich mir bei Dr. Hauschka noch mal die Serie für Unreine Haut anschaut und bin dort auf das Gesichtsöl gestoßen. Dieses teste ich jetzt schon über einen Monat und ich muss sagen, meine Haut hat sich wirklich verbessert. Von dem Öl benötigt man nur 6 Tropfen, deswegen wird es wohl noch sehr lange halten. Sobald ich es länger getestet habe, bekommt ihr natürlich noch mal ein Update. Aber bisher bin ich begeistert.

Rosen Tagescreme von Dr. Hauschka

Lippenpflegestift von Elizabeth Arden

Eight Hour Cream von Elizabeth Arden

Gesichtsöl von Dr. Hauschka


·  facebook  ·  instagram  ·  bloglovin  · twitter  ·



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen