Sonntag, 15. Februar 2015

Beauty ABC · H wie Haarroutine



Heute geht es mal ganz um das Thema Haare. Davon habe ich ja schon einige auf dem Kopf und die wollen natürlich gepflegt werden. Wie ich das mache und welche Produkte ich benutze könnt ihr im nachfolgenden Text lesen.

Sebamed Antischuppen Shampoo

Das sagt der Hersteller: »Für die sehr empfindliche Kopfhaut zur nachhaltigen Bekämpfung von Schuppen.«

Meine Meinung: Ich habe schon einige Antischuppen Shampoos durch und immer hatte ich das Problem, dass sie nach einer längeren Anwendung einfach nicht mehr den gewünschten Effekt gebracht haben. Sprich, die Schuppen sind nicht vollkommen verschwunden. Das Shampoo von Sebamed nutze ich nun schon über mehrere Monate und ich bin wirklich sehr zufrieden. Es kämpft wie versprochen die Schuppen nachhaltig. Für die Pflege der Haare muss jedoch ein zusätzliches Shampoo her, gerade bei meiner Haarlänge. Doch gegen Schuppen kann ich dieses Shampoo auf jeden Fall empfehlen.

Bioturm Repair Shampoo

Das sagt der Hersteller: »Milde Reinigungssubstanzen sorgen für intensive Pflege und hervorragende Kämmbarkeit und verbessern die gesamte Haarstruktur. Lindenblüten- und Hafer-Extrakt pflegen und schützen das Haar. Macht trocken-strohiges Haar fühlbar geschmeidig.«

Meine Meinung: Ich bin immer noch auf der Suche nach dem perfekten Shampoo das meine Haarspitzen pflegt und das Haar geschmeidig macht. Auch mit diesem Shampoo habe ich noch keine Lösung gefunden, auch wenn es seinen Job ganz gut erledigt. Da ich es aber erst seit ein paar Wochen teste, kann ich noch nicht mein finales Urteil dazu abgeben. Es pflegt die Haare auf jeden Fall, eine bessere Kämmbarkeit konnte ich allerdings noch nicht feststellen. Ich bin mit dem Produkt zufrieden, denke aber, da geht noch mehr. Habt ihr Vorschläge oder Empfehlungen?

Extreme Anti-Snap von Redken

Das sagt der Hersteller: » Stärkt und glättet die Schuppenschicht. Reduziert Haarbruch und Spliss. Bietet Hitzeschutz.«

Meine Meinung: Da ich gerade in den Spitzen mit sehr viel Spliss zu kämpfen habe, habe ich in dieses Produkt von Redken investiert. Ich teste es nun schon seit einigen Monaten und bin ehrlich gesagt etwas enttäuscht. Für den Preis und aufgrund der Beschreibung hatte ich mehr erwartet. Zwar werden meine Haare gepflegt, aber Haarbruch und Spliss werden nicht wirklich reduziert. Ich werde das Produkt noch aufbrauchen, aber wirklich begeistert bin ich davon nicht. Wenn ihr auch hier Empfehlungen habt, immer her damit!

Frizz Ease Wunderkur von John Frieda

Das sagt der Hersteller: » Die John Frieda® Frizz Ease® Wunderkur Tiefenwirksame Intensiv-Maske, repariert sichtbar, kräftigt trockenes, geschädigtes, widerspenstiges Haar und schützt vor Haarbruch. Spendet Feuchtigkeit, seidige Geschmeidigkeit und Glanz.«

Meine Meinung: Wenn meine Haare wirklich einen Pflege-Buster benötigen, dann greife ich am liebsten zu der Wunderkur von John Frieda. Die Kur spendet wirklich Feuchtigkeit und meine Haare fühlen sich nach der Anwendung wirklich sehr geschmeidig und gepflegt an. Das Ergebnis ist also tatsächlich spür- und sichtbar! Diese Kur kann ich euch wirklich ans Herz legen, wenn ihr sehr trockene Spitzen und lange Haare habt. Allerdings solltet ihr die Kur nicht direkt auf dem Haaransatz anwenden, weil sie dafür zu reichhaltig ist und ihr so einen fettigen Ansatz riskiert.


Ihr lest also, meine Haarroutine ist noch nicht perfekt ausgereift und ich bin noch immer auf der Suche nach ein paar Wunderprodukten. Deswegen würde ich mich gerne mit euch darüber austauschen und freue mich auf eure Erfahrungsberichte und Tipps in Sachen Haare!


Sebamed Antischuppen Shampoo / gibt es hier
Bioturm Repair Shampoo / ähnliches hier
Extreme Anti-Snap von Redken / gibt es hier
Frizz Ease Wunderkur von John Frieda / gibt es hier






·  facebook  ·  instagram  ·  bloglovin  · twitter  ·

1 Kommentar:

  1. Liebe Laura,

    für tolle, weiche, gepflegte Haare kann ich Olivenöl empfehlen. Einmal die Woche ganz viel Öl in die Haare geben und ein paar Stunden warten und dann wie gewohnt mit Shampoo auswaschen. Gegebenenfalls zwei mal Shampoonieren. Allerdings sollte man darauf achten silikonfreie Produkte zu verwenden, damit das Öl in die Haare gelangen kann und auch weil es sich sonst nicht so gut auswaschen lässt. Auch Joghurt lieben meine Haare und werden damit ab und zu verwöhnt. Ich versuche auch nach der Haarwäsche etwas Haaröl (z.B. das von Alverde) in meine Spitzen zu geben, um fliegende Haare oder Spliss zu vermeiden.

    Ich hoffe meine Tipps helfen euch genauso gut wie mir,
    LG Judith

    AntwortenLöschen