Samstag, 5. September 2015

Stilsicher mit Hund durch den Herbst

1. Gesteppte »Hunter Boots« / 2. Klassische »gelbe Regenjacke« / 3. Prisma Bag von »Alexander Wang« / 4. »Hundeleine« im Ombre-Look / 5. Ein »Ball« zum spielen











Seit meine kleine »Emma« da ist, bin ich noch mehr draußen unterwegs und das bei jedem Wind und Wetter. Da sind mir meine Hunter Boots schon zu Gute gekommen. Allerdings habe ich keine Regenjacke und das muss ich unbedingt ändern, denn der Herbst zeigt sich jetzt schon von seiner »besten« Seite und die letztem Tage hat es viel geregnet. Wir ihr trotz Regen und Wind stilsicher mit Hund durch den Herbst kommt, erfahrt ihr nach dem Sprung.

Gummistiefel? Ja, bitte!... Ich liebe meine Hunter Boots. Vor ein paar Jahren, habe ich mir das klassische schwarze Modell gekauft und sie in jedem Urlaub am Meer getragen. Sie sind super bequem und stylisch zugleich. Deswegen freue ich mich umso mehr, dass ich meine Hunters jetzt noch öfters tragen kann. So macht auch jeder Regenspaziergang Spaß und man kann munter durch die Pfützen springen. Gerade bin ich am überlegen, mir noch ein zweites Paar zu zulegen und liebäugle mit dem gesteppten, glänzenden Modell (siehe oben). Aber mal schauen, denn auch wenn ich meine Hunters schon ein paar Jahre habe, so sind sie doch unverwüstlich und sehen noch aus wie neu. Also eigentlich bräuchte ich keine neuen, aber...

Regenjacke... Mit einer Regenjacke habe ich nie viel Stil verbunden. Das ist wohl auch der Grund, warum ich bisher noch keine besitze. Aber jetzt brauche ich wirklich eine, um nicht jedes Mal klitschnass zu Hause anzukommen. Deswegen habe ich mich mal etwas in den Online-Shops umgeschauen und gemerkt: Hier hat sich ganz schön was getan. Es gibt es inzwischen viele stylische Regenjacken, in vielen verschiedenen Farben. Doch am meisten haben mich die gelben Regenjacken im klassischen Schnitt angesprochen. Ich weiß nicht warum, aber ich finde sie richtig cool und gerade zur dunklen Jahreszeit wird man damit draußen bestimmt nicht übersehen.

Eine kleine Tasche für alles... Wenn ich mit Emma unterwegs bin, kommt einiges mit: Ein Ball, Hundebeutel und Leckerlis. Alles muss natürlich einen Platz finden und da ist eine kleine Tasche nicht schlecht. Am liebsten nutze ich hierfür gerade meine »neue Tasche von Alexander Wang«. Sie hat genau die richtige Größe und wertet jedes Outfit noch mal auf. Außerdem passen hier auch noch Geldbörse und Handy mit rein.

Alles im Griff... Hundeleinen sind nicht nur praktisch und notwenig, sondern können auch ein sehr stylisches Accessoire sein. Für Emma habe ich eine schöne hellbraune Lederleine gefunden und dafür schon einige Komplimente bekommen. Und auch online habe ich viele schöne Leinen gefunden. Besonders gut gefallen hat mir die Leine im Ombre-Look (siehe oben). Ich fürchte fast, Emma wird bald eine eigene kleine Leinenkollektion haben (oh, oh...).

Spielzeug... Einen Ball sollte man auf keinen Fall vergessen, wenn man mit dem Hund unterwegs ist. Damit kann sich Emma so richtig austoben und es macht ihr sichtlich Spaß den Ball zu holen. Wenn euer Hund kein Ball spielt, bieten sich natürlich auch andere Spielzeuge zum mitnehmen an. Draußen macht das Ganze gleich noch viel mehr Spaß.

Was meint ihr? Muss man stylisch sein, wenn man mit dem Hund rausgeht, oder eher nicht? Mir macht es Spaß auch dafür coole Sachen zu finden und ich fühle mich einfach wohler, wenn ich Kleidung trage, die mir gefällt, die aber trotzdem die entsprechenden Funktionen erfüllen und auch mal dreckig werden können. Ich freue mich auf eure Meinung dazu!

·  facebook  ·  instagram  ·  bloglovin  · twitter  ·

Kommentare:

  1. Ach die Hunterboots stehen auch schon seit einer ganzen Weile auf meiner Wunschliste... Vielleicht erfülle ich mir diesen jetzt zum Herbst. :)
    www.lovelysuitcase.de

    AntwortenLöschen