Sonntag, 17. Januar 2016

Meine Vorsätze 2015 - erfüllt oder nicht?
Und ein Ausblick auf das Jahr 2016



Am Anfang jeden Jahres nehmen wir uns ja bestimmte Dinge vor, die wir in diesem Jahr erreichen wollen. Diese Vorsätze werden oft schon nach einigen Tagen überworfen und nicht eingehalten. Um das zu verhindern, schrieb ich genau vor einem Jahr einen Beitrag: »Meine Vorsätze 2015«. Und heute wollte ich mit euch zusammen mal schauen, wie viele der Vorsätze ich wirklich einhalten konnte und was nicht so geklappt hat, wie ich dachte.

Geld sparen... ein großes Ziel war es, Geld zu sparen. Dafür hatte ich mir zwei Modelle überlegt. Als erstes die »52-Wochen-Challenge« bei welcher man jede Woche so viel Geld zurück legt wie die Zahl der Kalenderwoche. Also KW 1 1€, KW 2 2€, KW 30 30€ und so weiter. Am Ende des Jahres hat man dann über 1.000€ gespart. 1.378€ um genau zu sein. Und tatsächlich habe ich diesen Vorsatz eingehalten und immer brav das Geld zur Seite gelegt. Allerdings würde ich die Challenge so nicht noch einmal machen, sondern mir lieber einen Gesamtbetrag für das Jahr überlegen und diesen dann durch die 12 Monate teilen. Da es so viel einfacher ist. Aber es war eine lustige Challenge die ich jedem nur empfehlen kann.

Als zweites im Bereich »sparen« hatte ich mir überlegt, mir ein Shopping-Budget von 150€ im Monat zu setzten. Auch diesen Vorsatz konnte ich umsetzen. Ich baute nur noch eine Ausnahme ein: Urlaub. Denn im Urlaub wollte ich wirklich nicht aufs Geld schauen. Aber ansonsten hielt ich mich an die 150€-Shopping-Grenze.

Sport... kommen wir nun zu einem Vorsatz den sich wohl viele am Anfang eines neuen Jahres machen: Sport! Mein Ziel war es mir Bauchmuskeln anzutrainieren und an einem 12 km Lauf teilzunehmen. Die Baumuskeln habe ich mir zwar antrainiert (auch wenn man sie noch nicht sehen konnte), aber genauso schnell waren sie auch wieder weg. Und den 12 km Lauf habe ich schlicht weg verpasst und mich dann irgendwie nicht mehr für einen anderen angemeldet. Ihr seht also im punkto Sport kann ich nicht sehr viele Erfolge vorweisen.

Erinnerungen schaffen... voll motiviert begann ich Anfang letzten Jahres ein 5-Jahres-Buch in dem man jeden Tag eine Frage beantwortet und sich somit Erinnerungen an die vergangenen Tage schaffen konnte. Ich weiß es nicht mehr genau, aber ich glaube, ich habe so ca. 3 Monate durchgehalten und dann, naja, einfach nicht weiter gemacht. Fragt mich nicht warum, denn die Idee finde ich immer noch klasse. Vielleicht starte ich dieses Jahr einen neuen Versuch...

Wünsche... ein neues Auto und die Soho Bag von Gucci waren meine Wünsche für 2015. Weder das neue Fortbewegungsmittel noch die Tasche von Gucci habe ich mir jedoch gekauft. Was nicht heißt, dass ich mir 2015 keine Wünsche erfüllt habe. Sie haben sich nur etwas verschoben. Das Auto steht immer noch auf meiner Liste. Doch mein Wunsch nach einer Designerhandtasche habe ich mir schon gefüllt (mehrfach *hust*).

Wie ihr seht, habe ich meine Vorsätze mehr oder minder eingehalten. Das letzte Jahr hatte so viele Höhen und Tiefen, dass ich meine Ziele ab und an aus den Augen verloren habe. Und dieses Jahr ist bereits so turbulent gestartet, dass ich mir noch keine Gedanken über meine Vorsätze für 2016 gemacht habe. Aber ich denke, dass ist nicht weiter schlimm. Manchmal passieren auch Dinge, die man nicht erwartet hatte. Mein größtes Glück war letztes Jahr, als Emma zu mir gestoßen ist. Ziele kann man sich immer setzten, dazu braucht es sicher nicht einen Jahreswechsel.

·  facebook  ·  instagram  ·  bloglovin  · twitter  ·

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen